Willkommen in unserer Burg- und Zwiebelstadt

Zwiebel & Co.


Unsere Zwiebelstadt


Zwiebelmärkte


Produkte


Prinzessinnen


Poesie


Im Guinnessbuch


Heldrunger Wörterbuch


Einheimische Rezepte

 » Thüringer Klöße - handgemacht bleibt handgemacht

Heldrunger Sauerbraten - kennt niemand in Heldrungen, aber in Weimar auf der Speisekarte

Pfanne- unter den Heldrungern ein total einheimisches Essen

Backskloß - leider vom aussterben bedroht, mit Sauerkraut einfach lecker

Zwiebelkuchen I -  einfach nachmachen

Zwiebelkuchen II -  einfach nachmachen

Zwiebelkuchen III -  einfach nachmachen

Zwiebelkuchen á la Galileo -  im Duell mit Flammkuchen im Fernsehsender “Pro7”

Weimarer Zwiebelkuchen - gibt’s natürlich in Weimar zum Zwiebelmarkt

Zwiebel-Eierkuchen - ganz einfach

Zwiebel-Hütchen - hier sind größere Zwiebeln gefragt

Ziel in jeder Region sollte sein: altes Brauchtum zu pflegen.Sie dürfen nicht in Vergessenheit geraten.

So gehören zu jedem Brauchtum z. B. auch einheimische Rezepte.

Wir „verraten“ diese !!!

Thüringer Klöße


Das Prinzip besteht darin, dass ausgepreßte rohe Kartoffeln mit einer kochenden Flüssigkeit (Kartoffel- oder Grießbrei) gebrüht und anschließend daraus Klöße geformt werden.


Es sind viele Varianten in Thüringen bekannt.
In Heldrungen werden sie größenteils folgendermaßen zubereitet:


Pro Person sind mindestens 3-4 große Kartoffeln zu schälen. Dabei ist ein 5 Liter Eimer keine Seltenheit. Davon werden 2/3 Kartoffeln gerieben, von dem Rest wird ein Kartoffelbrei zubereitet.


Die geriebene Kartoffelmasse wird in ein Leinensäckchen (oder Geschirrhandtuch) gefüllt und ganz fest ausgepreßt, die Flüssigeit in einem Gefäß aufgefangen.
Die ausgepresste, trockene Masse sollte nun in eine große Schüssel gegeben werden. Das aufgefangene Kartoffelwasser vorsichtig abgießen, da sich auf dem Boden des Gefäßes die Kartoffelstärke abgesetzt hat. Diese Kartoffelstärke wird noch benötigt.


Während nun der Kartoffelbrei (muss ein ganz fester Brei sein) mit Milch fertig zubereitet wurde, wird diese Breimasse über die ausgepreßten Kartoffeln gegeben, aufgefangene Kartoffelstärke noch hinzu und das Salz nicht vergessen.


Nun mit den Händen vermengen und Klöße formen. Dabei können in der Mitte geröstete kleine Brötchenstückchen gegeben werden.


Die geformten Klöße vorsichtig in kochendes Salzwasser geben und ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen. Achtung: Sie dürfen nicht mehr kochen.


Das Fleisch darf dabei nicht fehlen! Ein deftiger Enten-, Gänse- oder Schweinebraten ist sehr empfehlenswert.

Auch schmeckt Rotkohl hervorragend dazu.